Iserlohn. Ein Mann ist am Sonntag (20. März) in Iserlohn in einem Gartenteich ums Leben gekommen.

+++ UPDATE 7.45 Uhr +++


Wie die Polizei auf LOKALSTIMME-Nachfrage mitteilt, ist es am Sonntag zu einem tragischen Unglücksfall gekommen, bei dem ein 91-jähriger Iserlohner in seinem Gartenteich ertrunken ist. Am Nachmittag ging er zu Pflegearbeiten seines Teiches in den Garten. Am Abend machte sich die Frau Sorgen, weil ihr Mann nicht wieder gekommen ist und informierte einen Nachbarn. Gegen 20 Uhr wurde der Mann leblos in seinem kleinen Gartenteich gefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Erstmeldung 0.40 Uhr

Der Vorfall hat sich am Abend gegen 20 Uhr im Garten eines Wohnhauses im Ortsteil Iserlohner Heide ereignet. Rettungsdienst und Feuerwehr konnten dem Mann, der wohl in den Teich im Garten des Hauses gefallen war, nicht mehr helfen: Er konnte nur noch Tod geborgen werden.

Die Polizei hat Ermittlungen zu dem Todesfall aufgenommen; die Kriminalpolizei war noch in der Nacht vor Ort.

Zu den Todesumständen wollte die Polizei daher auch noch keine Angaben machen; nur so viel: Ein Sprecher der Polizei schloss Fremdverschulden mit großer Wahrscheinlichkeit aus.

Der Bereich Iserlohner Heide war am Sonntagabend auch von einem flächendeckenden Stromausfall betroffen, der in mehreren Stadtteilen zwischen ca. 19 und 20 Uhr für Dunkelheit gesorgt hatte.

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige: