Altena. Der Krisenstab der Stadt Altena, der die Burgstadt durch die Corona-Krise führen soll, steht jetzt selbst unter Quarantäne. Ein Mitglied des Gremiums ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das hat Altenas Bürgermeister Uwe Kober soeben (19. November) mitgeteilt. Auch Kober selbst gehört zu den Betroffenen.

Von der häuslichen Quarantäne ist praktisch die gesamte Verwaltungsspitze im Altenaer Rathaus betroffen.

Das positive Testergebnis des Krisenstab-Mitglieds wurde am Dienstagabend (18. November) bekannt; die übrigen Mitglieder seien daraufhin sofort informiert worden. Das Gremium hatte erst am Montagvormittag im Rathaus zusammengesessen und über die aktuelle Lage und die weitere Entwicklung beraten.   (CMz/BB)

Lesen Sie auch:

Teile diesen Beitrag auf: