Nach einer rund zehn jährigen Pause kehrt der traditionsreiche Blumenschmuck-Wettbewerb „Die Goldene Gießkanne“ zurück und lässt die Herzen der heimischen Hobbygärtner höherschlagen. Denn was gibt es neben blühenden Blumen und umherschwirrenden Insekten für einen Gärtner Schöneres, als die Bewunderung seiner Blütenpracht und bestenfalls sogar noch einen Preis dafür?

Die Idee hinter dem Blumenschmuck-Wettbewerb ist charmant und simpel zugleich. „Wir honorieren bei dem Wettbewerb optisch schöne und gleichzeitig nachhaltige, ökologisch wertvolle Vorgärten und Balkonbepflanzungen, die im Stadtbild sichtbar sind“ fasst Simone Korte vom Stadtmarketing den Wettbewerb „Die Goldene Gießkanne“ zusammen und erklärt weiter „Vorgärten und Balkon- oder Fensterbepflanzungen prägen unser Stadtbild ganz entscheidend mit, sie schaffen Atmosphäre, Attraktivität und Aufenthaltsqualität. Gleichzeitig aber leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Arten- und Klimaschutz. Diesen beiden Komponenten wollen wir mit der Aktion gleichermaßen gerecht werden und das Engagement der Bürgerinnen und Bürger entsprechend belohnen.“

Gemeinsam mit der Abteilung für Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn sowie den Stadtbetrieben Iserlohn-Hemer (SIH) hat das Stadtmarketing die Aktion „Die Goldene Gießkanne“ wieder ins Leben gerufen.

Hierbei sind alle Iserlohner Hobbygärtner aufgerufen, Fotos ihrer blühenden Vorgärten, Balkon- oder Fensterbepflanzungen einzusenden und durch eine Jury bewerten zu lassen. „Ob Privatperson, Verein, Geschäft, Firma, Schule, Kindergarten oder sonstige Institution – teilnehmen können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, mit Ausnahme von Fach-affinen Betrieben, deren Bepflanzung im Iserlohner Stadtgebiet liegt und vom Straßenraum aus sichtbar ist“ ruft Korte alle Pflanzenfreunde zur Teilnahme an der Aktion auf und motiviert gleichzeitig „Die Teilnahme ist ganz einfach: Die Hobbygärtner senden uns einmal zwischen Juni und Juli zwei Detailaufnahmen und eine Gesamtaufnahme des bepflanzten Areals und dann nochmal mit einem Abstand von sechs Wochen, im August oder September, weitere drei Bilder per Mail oder Post.“

Die Bewertung erfolgt schließlich nach dem offiziellen Einsendeschluss Mitte Oktober durch eine Jury aus Gärtnermeistern des SIH, Mitarbeitern des Stadtmarketing und der Abteilung Klima- und Umweltschutz. Dabei liegt der Fokus auf dem harmonischen, farblichen Arrangement der Anpflanzung, einer durchgängigen Blütezeit und einer mehrjährigen sowie Standort-angepassten Bepflanzung. Ebenso werden die Mischung einheimischer und exotischer Pflanzen und das Verhältnis zwischen Grünfläche und Pflaster- bzw. Balkonfläche bewertet, denn „ein Vorgarten als Steingarten mag zwar pflegeleicht sein, ist Flora und Fauna aber wenig zuträglich“ erklärt Gärtnermeister Eckehardt Schröder vom SIH und ergänzt „Gerade um die durchgängige Blüte bewerten und ein zeitlich begrenztes Blütenparadies ausschließen zu können, ist es wichtig, dass wir sowohl im Juni/Juli, als auch mit etwas Versatz, im August/September Bilder von den Anpflanzungen erhalten.“

Dass die Insektenfreundlichkeit der Anpflanzungen einen hohen Stellenwert hat, wird auch durch die beim Wettbewerb ausgelobte Sonderkategorie „Summen & Brummen“ deutlich, die den bienenfreundlichsten Garten unter allen Einsendungen honoriert. Hierbei werden zusätzlich nämlich Nistmöglichkeiten, Insektenrückzugsräume sowie die Verwendung ungefüllter, nektarreicher Blüten betrachtet. Darüber hinaus ist zur Teilnahme an der Sonderkategorie die Abgabe einer Erklärung über den Verzicht auf Spritzmittel notwendig.

Die drei Gärten mit den besten Bewertungen dürfen sich schließlich auf einen attraktiven Gewinn, ausgelobt durch den Projektpartner hagebaumarkt Holz & Bau aus Iserlohn freuen: Der Sieger erhält einen 250,- Euro Gutschein des Marktes, der Zweitplatzierte bekommt einen 150,- Euro Gutschein und der dritte Platz darf sich über einen einen 100,- Euro Gutschein freuen. Dazu hat Holz & Bau für den Sieger der Kategorie „Summen & Brummen“ einen 50,- Euro Gutschein für blühende Stauden im kommenden Frühjahr sowie Saatgut für 25 Quadratmeter heimische Blumenwiese zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb „Iserlohn blüht auf – Die Goldene Gießkanne 2020“ sind unter www.iserlohn-blueht-auf.de zu finden, alternativ steht das Stadtmarketing unter 02371 – 217 1816 für Fragen auch telefonisch zur Verfügung.
Die Fotos der Vorgärten und Balkon- oder Fensterbepflanzungen können ab sofort unter Angabe des Namens, der Adresse und der Kontaktdaten auch per E-Mail an bluehauf@iserlohn.de oder postalisch mit dem Stichwort „Goldene Gießkanne“ an das Stadtmarketing Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, 58644 Iserlohn gesendet werden.

 

Quelle: Stadtmarketing Iserlohn

Teile diesen Beitrag auf: