Iserlohn/Menden/Hemer (ots) — Am Dienstag, 26.01.2016, fanden wieder Schwerpunktkontrollen der Polizei — Mobile Täter im Visier- in den Städten Iserlohn, Menden und Hemer statt. Zielrichtung war die Bekämpfung der Wohnungseinbruchsdelikte wobei an 10 Kontrollstellen fast 190 Fahrzeuge überprüft wurden.

[adrotate banner=„1”]

Dabei konnten Erkenntnisse zu möglichen reisenden Tätern erlangt werden. Die Auswertung der gefertigten Berichte dauern noch an. Vier Personen wurden bei den Schwerpunktkontrollen zwecks Identitätsfeststellung zur Polizei Iserlohn verbracht. Sie wurden im Anschluss wieder entlassen. Im Rahmen des Sondereinsatzes wurden zudem 18 Präventive Beratungen zum Einbruchschutz durchgeführt. Darüber hinaus wurden Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

[adrotate banner=„6”]

Teile diesen Beitrag auf: