In der vergangenen Nacht wurde die Feuerwehr Iserlohn um 01:05 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Am Dorfanger“ alarmiert. Ein Hausbewohner hatte dort Brandgeruch im Treppenraum festgestellt. Durch die Feuerwehr konnte ebenfalls ein leichter Brandgeruch wahrgenommen werden.

Vom Erdgeschoss an aufwärts wurden alle Wohneinheiten des Mehrfamilienhauses durch die Mieter geöffnet und von der Feuerwehr kontrolliert. Lediglich in einer Dachgeschosswohnung erfolgte keine Reaktion auf Klingeln und Klopfen an der Wohnungstür. Diese Wohnungstür wurde gewaltsam durch die Feuerwehr geöffnet. In der Wohnung war eine starke Rauchentwicklung erkennbar. Durch den unter Atemschutz vorgehenden Trupp konnte eine schlafende Person aus der Wohnung gerettet werden.

Parallel zur Menschenrettung wurde durch einen zweiten Trupp die Wohnung kontrolliert und in der Küche eine Pfanne mit angebrannten Lebensmitteln als Brandursache festgestellt. Das angebrannte Essen konnte mit Wasser aus der Küche gelöscht werden. Anschließend wurden die Wohnung und das Treppenhaus mit einem Überdrucklüfter belüftet.

Der verletzte Hausbewohner wurde vom Rettungsdienst der Feuerwehr Hemer versorgt und in ein Iserlohner Krankenhaus transportiert.

Quelle: Pressestelle Feuerwehr Iserlohn

Teile diesen Beitrag auf: