Iserlohn/Letmathe (ots) — Mit dem Besuch der Rauschgiftfahnder hatte ein 36-jähriger Iserlohner am heutigen Tage offensichtlich überhaupt nicht gerechnet. Ausgerüstet mit einem Durchsuchungsbeschluss suchten die Beamten seine Wohnung in Letmathe auf und mussten die eigenen Kollegen zeitnah um Unterstützung bitten.

Eine Plantage mit über hundert Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsphasen musste geerntet werden. Der Verdacht gegen den Iserlohner wurde nachhaltig bestätigt. Nach den bisherigen Feststellungen, hatte er sich über das Internet informiert und auch die entsprechenden Utensilien für den Plantagenbau besorgt.

Sein „grüner Daumen” führte zu einer erfolgreichen Aufzucht von Pflanzen, die anschließend sicherlich gewinnbringend veräußert wurden.

Den Hobbygärtner erwartet jetzt ein Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Teile diesen Beitrag auf: