Um 14:50 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Feuerwehr Iserlohn ein Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Straße „Zur Sonnenhöhe“ gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle drang dichter Qualm aus dem Keller, der Treppenraum war bereits ebenfalls betroffen. Einige Bewohner hatten das Gebäude zu diesem Zeitpunkt schon verlassen. Zwei Personen machten sich an einem Fenster bemerkbar und konnten von der Feuerwehr beruhigt werden. Diese Personen verblieben in den Wohnungen. Ein Trupp wurde unter Atemschutz mit einem C Rohr zur Brandbekämpfung eingesetzt während ein zweiter Trupp unter Atemschutz den Treppenraum auf verletzte Personen kontrollierte. Im Kellerbereich hatten abgestellte Gegenstände gebrannt, die schnell gelöscht werden konnten. Der Hausflur wurde anschließend mit einem Überdrucklüfter belüftet.

Neben der Berufsfeuerwehr waren die Löschgruppen Stadtmitte und Obergrüne im Einsatz.


Teile diesen Beitrag auf: