Altena. In der Nacht zu heute, Dienstag (14. Juni), ist es zu einem Raubüberfall auf die Aral-Tankstelle an der Bahnhofstraße in Altena gekommen. Zwei Täter flüchteten in Richtung Bahnhof.

+++ Update 14. Juni 11.15 Uhr: +++

Die Polizei hat auf LOKALSTIMME.DE-Nachfrage weitere Details zu dem Überfall bekannt gegeben. Eine 27-jährige Angestellte räumte gerade Ware ein, als die beiden Täter den Verkaufsraum betraten. Einer von Ihnen ging zu der Angestellten und schlug sie ins Gesicht, sodass die Brille von ihr runterfiel. Der zweite Täter ging mit einem Messer hinter die Kasse und nahm das Geld raus.


Die Täter sind ca. 17 bis 20 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Videos der Überwachungskamera zeigen, dass die beiden Täter aus Richtung Selve-Kreisel die Bahnhofstraße entlang gingen. Anschließend flüchteten sie Richtung Bahnhof. Sie sprachen Deutsch ohne Akzent. Die Mitarbeiterinnen wurden vom Rettungsdienst untersucht, mussten aber nicht ins Krankenhaus. Eine Nahbereichsfahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Die Polizei prüft aktuell Zusammenhänge mit weiteren Überfällen, besonders im Lüdenscheider Raum.

+++ Update 23.55 Uhr: +++

Gegen 22.49 Uhr stürmten zwei in schwarz gekleidete Jugendliche in die Tankstelle an der Bahnhofstraße. Sie bedrohten die beiden Angestellten mit einem Messer und forderten Bargeld. Einer der Täter gab einer Angestellten eine Backpfeife, während der andere hinter die Theke stürmte und sich das Bargeld holte. Nach ca. 30 Sekunden rannten die Täter in Richtung Bahnhof davon.

Täterbeschreibung:

Beide sind ca. 1,70 – 1,75 Meter groß und ca. 17 bis 20 Jahre alt. Beide sprechen Deutsch ohne Akzent.

Täter 1:

  • dunkle, kurze Haare
  • weiße Sneaker
  • dunkelgraue bis schwarze Hose
  • schwarze Jacke
  • schwarzes Basecap
  • blaue OP-Maske
  • silberne Uhr

Täter 2:

  • schlank
  • schwarze Adidas-Jacke mit Kapuze, drei weiße Streifen über den kompletten Arm
  • schwarze Nike-Schuhe
  • schwarze Maske

+++ Erstmeldung 23.29 Uhr: +++

Zwei Täter bedrohten die Angestellten und forderten Bargeld. Sie konnten unerkannt Richtung Bahnhof entkommen. Bei den Tätern soll es sich um zwei Jugendliche gehandelt haben.

Sie werden wie folgt beschrieben:

  • Unter 1,80 Meter
  • schwarz gekleidet und mit einer OP-Maske maskiert.
  • Einer hatte weiße Streifen an seiner schwarzen Jacke.

Weitere Details sind noch nicht bekannt.

Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet. Verletzte gab es bei dem Raubüberfall nicht. Die Tankstelle ist für die Ermittlungen aktuell geschlossen.

Hinweise an die Polizei unter 02352/9199-0.

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige: