Altena. Durch die enorme Belastung durch den A45-Umleitungsverkehr wegen der gesperrten Rahmedetalbrücke, der auch über die Bahnhofstraße (B236) in Altena führt, leidet der Fahrbahnbelag. Deshalb wird nach Pfingsten die Bahnhofstraße im Bereich Am Halse halbseitig gesperrt, um Schäden reparieren zu können.

Nach LOKALSTIMME.DE-Informationen soll die halbseitige Sperrung der B236 am Dienstag (7. Juni) beginnen und bis Mitte Juli andauern. Die Schlaglöcher auf der Brücke über die Bahnlinie der Ruhr-Sieg-Strecke wurden schon häufiger notdürftig geflickt. Diese reißen aber immer wieder auf, trotz der verminderten Geschwindigkeit auf 30 km/h. Mit einer Baustellenampel soll der Verkehr geregelt werden. Aus Richtung Nachrodt kommend dürfte der Kreisverkehr für erhebliches Staupotenzial sorgen, auch, weil Kreisverkehre bei Rückstau nicht befahren werden sollen.


Der Zeitraum jetzt wurde gewählt, weil die B236 in Nachrodt noch für den Schwerlastverkehr durch die Hangsicherung gesperrt ist und die Umleitung über Iserlohn, Kesbern, Ihmert, Evingsen und der Nette in Altena führt und somit ohne den Lkw-Verkehr „weniger“ Verkehrsteilnehmer auf der B236 unterwegs sind.

Teile diesen Beitrag auf: