Altena/Nachrodt-Wiblingwerde. Freudiges Ereignis am Dienstagnachmittag (31. Mai) in der Hauptgeschäftsstelle der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis am Markaner für die Schulen in Altena und Nachrodt-Wiblingwerde. Die Sparkasse spendet ihnen 12.500 Euro.

Pressemitteilung:


Die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis investiert regelmäßig in die Bildung und die Zukunft der Schüler in Altena und Nachrodt-Wiblingwerde. Alle Grund- und weiterführenden Schulen profitieren davon.

„Wir leben in einer Zeit, in der die Anforderungen an Jung und Alt stetig wachsen. Dabei steht insbesondere die junge Generation vor der Herausforderung, sich von Anfang an entsprechend zu qualifizieren, um möglichst einen Tick besser zu sein als die anderen. Wir widmen uns stets mit großer Sorgfalt und besonderem Augenmerk dem Nachwuchs. Denn wir alle wissen, wie wichtig die Aus- und Weiterbildung für Schüler ist. Gerade von Anfang an mit den richtigen Utensilien zu arbeiten und in einem entsprechend gut ausgestatteten Umfeld zu lernen, spielt eine ausschlaggebende Rolle für den weiteren Erfolg von Schülern“, stellte Vorstandsvorsitzender Kai Hagen bei der Spendenübergabe fest.

„Der Erfolg unserer jungen Leute ist uns sehr wichtig und deshalb leisten wir auch regelmäßig einen Beitrag dazu, den Nachwuchs zu unterstützen und zu fördern“, ergänzte Marktbereichsleiter Holger Wolf.

Im Rahmen eines gemeinsamen Pressetermins übergab Kai Hagen einen symbolischen Scheck über die stolze Gesamtsumme von 12.500 Euro. Die Schulen erhalten ihr Geld nach einem Verteilschlüssel, der sich an der Schülerzahl orientiert.

Möglich wurde die Spende unter anderem durch die Sparlotterie der Sparkassen.
Die Sparlotterie ist eine clevere Kombination aus „Gutes tun“ und „Was zur Seite legen“, deshalb hat sie bis heute auch nichts von ihrer Attraktivität verloren. Die Teilnehmer haben eines gemeinsam: Sie sind bereit, Hilfe zu leisten. Denn mit jedem Los werden gemeinnützige, jugendfördernde und caritative Vorhaben und Einrichtungen unterstützt.

Folgende Schulen wurden unterstützt:

  • 3.500 Euro Burggymnasium Altena
  • 1.100 Euro Gemeinschafts-Grundschule Breitenhagen
  • 700 Euro Gemeinschafts-Grundschule Dahle
  • 1.400 Euro Gemeinschafts-Grundschule Mühlendorf
  • 1.500 Euro Gemeinschafts-Grundschule Nachrodt-Wiblingwerde
  • 1.700 Euro Hundertwasser-Schule Altena (ehemals Mosaik-Schule)
  • 2.600 Euro Städt. Sekundärschule Altena

So funktioniert die Sparlotterie:
Ein Los kostet 6 Euro. 4,80 Euro spart der Loskäufer zur Erfüllung persönlicher Wünsche oder zur privaten Vorsorge in einem beliebigen Sparprodukt an. Die regelmäßige Teilnahme an der Sparlotterie kann also schnell ein finanzielles Polster schaffen, mit dem auch größere Träume realisiert werden können. 1,20 Euro sind der Lotterieeinsatz mit der monatlichen Chance auf Geld- und Sachpreise im Wert von bis zu 100.000 Euro. 0,30 Euro davon fließen direkt in gemeinnützige Projekte in Westfalen-Lippe, An der Sparlotterie kann jeder Volljährige teilnehmen. Die Losziehung erfolgt monatlich. Mindergewinne und nicht verbrauchte Reserven werden zudem zweimal jährlich per Sonderauslosungen ausgeschüttet. Hier werden attraktive Sachpreise verlost, darunter Autos, Laptops und vieles mehr.

Foto: Björn Braun

Teile diesen Beitrag auf: