Altena. Die Feuerwehr Altena wurde in der Nacht zu Samstag (30. April) um 1.13 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Liebigstraße alarmiert. Das Mehrfamilienhaus ist nach dem Feuer aktuell nicht mehr bewohnbar.

Flammen schlagen beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fenster im Erdgeschoss. Die Bewohner des Hauses haben sich da bereits in Sicherheit gebracht. Mit einem Außen- und Innenangriff kann die Feuerwehr das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Dichte Rauchschwaden ziehen dabei durch die enge Liebigstraße.


Durch Falschparker im Kreuzungsbereich konnten die großen Feuerwehrfahrzeuge nicht problemlos in die Liebigstraße einbiegen. Die Feuerwehrleute mussten erst eine Baustellenabsperrung an die Seite stellen, um die Straße befahren zu können.

Zusätzlich zu den Kräften der hauptamtlichen Wache und dem Löschzug 1 (Mühlendorf, Knerling, Freiheit) wurde auch der Löschzug 3 (Rosmart, Drescheid, Rahmedetal) zur Einsatzstelle alarmiert, um genügend Atemschutzgeräteträger vor Ort zur Verfügung zu haben. Ebenfalls wurde von der Feuerwehr Lüdenscheid der Gerätewagen Atemschutz zum Pragpaul alarmiert.

Das komplette Mehrfamilienhaus ist zunächst nicht bewohnbar. Der Großteil der Bewohner soll bei Freunden und Verwandten unter kommen. Zwei Personen werden durch den Vermieter untergebracht.

Teile diesen Beitrag auf:

Anzeige: