Altena/Neuenrade. Diese Nachricht dürfte für etwas Erleichterung bei vielen Autofahrern sorgen. Die L698 (Dahler Straße) zwischen Altena-Dahle und Neuenrade über den Kohlberg soll am Montag (23. August) im Laufe des Vormittags wieder freigegeben werden.

Das teilte die zuständige Straßen-NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen am Freitag mit.

Die restlichen Bauarbeiten an der Strecke würden tagsüber unter halbseitigen Sperrungen durchgeführt; eine Ampelanlage regelt den Verkehrsfluss an der Sperrung. Der Verkehr kann daher, mit Einschränkungen, wieder zwischen Neuenrade und Altena fließen.

Die Ankündigung von Straßen NRW ist eine wichtige Information für viele Pendler, die nach Neuenrade oder Werdohl müssen. Denn ab Montag wird der Höhenweg zwischen Altena-Rosmart und Werdohl für fünf Wochen voll gesperrt. Eine Umleitung ist über die B229 ausgeschildert.

Teile diesen Beitrag auf: