Altena. Achtung, Autofahrer und Fußgänger: Die Lüdenscheider Straße (B 236) in Altena ist am späten Sonntagabend (18. Juli) wieder voll gesperrt worden. An einem Fabrikgebäude besteht nach der massiven Überschwemmung der dringende Verdacht auf Einsturzgefahr.

Die Lüdenscheider Straße ist ab Höhe Mittlerer Brücke und ab Pott-Jost-Brücke komplett gesperrt und mit Bauzäunen abgeriegelt — es gibt kein Durchkommen. Die Sperrung gilt auch für Fußgänger. Wie lange der Abschnitt gesperrt bleibt, ist noch völlig unklar.

Zu dieser Maßnahme haben sich am späten Abend die Altenaer Feuerwehr, die Stadt Altena und der Märkische Kreis entschieden.

An dem dunkelroten, mehrgeschossigen Industriebau, in der zuletzt die Firma Duschking ihren Sitz hatte, sind offenbar massive Schäden am Mauerwerk durch Wasser- und Geröllmassen festgestellt worden. Insbesondere beim linksseitigen Bürotrakt könne eine Einsturzgefahr nicht mehr ausgeschlossen werden.

B 236 in Richtung Nachrodt auch betroffen

In der Nacht kann es auch an der B 236 in Richtung Nachrodt Höhe Abzweig zum Knerling zu Sperrungen kommen: Dort verlädt das Technische Hilfswerk (THW) riesige Sandsäcke (Bigpacks), die dort noch am Straßenrand lagerten, um sie zu einer anderen Einsatzstelle zu transportieren. (CMz/BB)

Wir berichten weiter!

Fotos: Björn Braun

Teile diesen Beitrag auf: