Altena-Rahmede. Feuerwehr, Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber sind im Ortsteil Mühlenrahmede im Einsatz. Dort ist am Montagnachmittag (19. April) ein Mann beim Fällen eines Baums unter den Stamm geraten.

Zwar war der Mann bereits beim Eintreffen der Feuerwehr von Ersthelfern unter dem Baumstamm weggezogen worden; der Mann hat sich aber bei dem Unfall schwere Verletzungen zugezogen. Deshalb ist ein Rettungshubschrauber angefordert worden; der Helikopter „Christoph Dortmund” der DRF-Luftrettung ist auf einem Sportplatz am Bergheim, einem Tagungs- und Übernachtungsbetrieb in Mühlenrahmede, gelandet.

Der Unfall hat sich laut Feuerwehrsprecher Patrick Slatosch in einem Waldstück, rund 20 Meter hinter einem Parkplatz des Bergheims an einem Hang ereignet; der Notruf ging bei gegen 14.50 Uhr ein. Die erste Schwierigkeit für Feuerwehr und Rettungsdienst war demnach die für den Patienten schonende Rettung aus dem Hang. „Dazu ist die Drehleiter nachalarmiert worden”, erläuterte Slatosch: Nicht etwa, um mit der ausgefahrenen Leiter in den Hang zu kommen, sondern auf diesem Fahrzeug befindet sich eine spezielle Trage — eine Schleifkorbtrage. Diese Trage kann mit Leinen gesichert werden und hilft der Feuerwehr, Patienten aus unwegsamem Gelände zu transportieren.

Für die Strecke zwischen Wald und Sportplatz stand ein Rettungswagen zum Transport des Patienten bereit, der in ein Spezialkrankenhaus nach Bochum geflogen wird.

Neben der Feuerwache sind auch die Einheiten des Löschzugs III und die Schnelleinsatzgruppe der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. (CMz)

Wir berichten nach.

Foto: Patrick Slatosch/Feuerwehr Altena

 

Teile diesen Beitrag auf: