Altena. Die Hausarztpraxis von Jörg Rönnecke verlässt in Altena die Bahnhofstraße und zieht in die Innenstadt um.

Im Jahr 2016 hat Jörg Rönnecke die Praxis von Dr. Ulrich Krefting an der Bahnhofstraße 37 übernommen. Zum 6. April wird der Hausarzt die Praxis in der Kirchstraße 14–16 eröffnen. In dem Gebäude befinden sich weitere Ärzte und im Erdgeschoss eine Apotheke. Rönnecke zieht in die ehemaligen Praxisräume von einem Frauenarzt.

Hausarzt Jörg Rönnecke. Foto: privat

„Die neue Praxis im zweiten Obergeschoss ist mit dem Aufzug barrierefrei zu erreichen und in der näheren Umgebung gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten”, so Rönnecke gegenüber Lokalstimme.de.

Seine ärztliche Laufbahn begann er mit dem Studium der Humanmedizin in Gießen und Marburg, die er dann als Assistenzarzt der Inneren Medizin am St. Vinzenz-Krankenhaus in Altena unter den Chefärzten Herrn Dr. Rüdiger Balbach und danach Jens Linderhaus fortsetzte. Die Prüfung zum Facharzt für Innere Medizin konnte Rönnecke erfolgreich im Jahr 2016 ablegen.

Jörg Rönnecke ist mit der Stadt Altena seit seiner Jugend verbunden; familiäre und langjährige freundschaftliche Beziehungen führten dazu, dass er nach dem Studium mit seiner Familie nach Altena zurückkehrte, um hier seinen Lebensmittelpunkt zu errichten.

Mit dem Umzug endet eine lange Praxisgeschichte an der Bahnhofstraße: Rönneckes Vorgänger Dr. Ulrich Krefting hatte die Räume in den 1980er-Jahren von Dr. Kurt Braedt übernommen, der Jahrzehnte dort praktiziert hatte.

Noch befindet sich die Praxis von Hausarzt Jörg Rönnecke an der Bahnhofstraße in Altena. Ab dem 6. April zieht die Praxis in die Kirchstraße 14-16 um.
Noch befindet sich die Praxis von Hausarzt Jörg Rönnecke an der Bahnhofstraße in Altena. Ab dem 6. April zieht die Praxis in die Kirchstraße 14–16 um.

Teile diesen Beitrag auf: