Hemer. Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr bei eisigen Temperaturen: In der Nacht zu Samstag (13. Februar) ist in Hemer ein Wohnhaus durch Feuer und Rauch stark beschädigt worden. Den Bewohner haben Nachbarn gerade noch rechtzeitig aus dem Gebäude retten können.

Das Feuer war in dem Einfamilienhaus war in der Nacht gegen 21.55 Uhr aus bisher noch unbekannter Ursache ausgebrochen; beim Eintreffen der Feuerwehr soll das Haus im Ortsteil Becke bereits nahezu in Vollbrand gestanden haben.

Vier Leute aus der Nachbarschaft, darunter drei Jugendliche, sollen laut Feuerwehr den Bewohner aus dem Haus geholt und ihm damit vermutlich das Leben gerettet haben. Der Mann ist ins Krankenhaus gekommen — allerdings nicht nur wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung, sondern wegen „Verwirrtheit”, wie die Polizei in der Nacht gegenüber LOKALSTIMME.DE erklärte. Demnach werde sogar die Unterbringung des Mannes in einer psychiatrischen Einrichtung geprüft.

Löschwasser gefriert sofort zu Eis

Ein Feuerwehrmann verletzte sich beim Einsatz am Fuß. Einer der Nachbarn soll sich bei dem Einsatz laut Feuerwehr ebenfalls leicht verletzt haben. Beide kamen ins Krankenhaus.

Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen; die Löscharbeiten dauerten in der Nacht und bis in den frühen Morgen an. „Noch kann keiner das Haus betreten”, hieß es seitens der Polizei gegen 0.10 Uhr. Auch der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kripo hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr musste bei diesem Einsatz nicht nur gegen Flammen und Rauch kämpfen, sondern auch gegen eisige Minusgrade und rutschige Straßen; dort, wo Löschwasser aus dem Gebäude floss, bildete sich sofort eine gefährliche Eisschicht, die abgestreut werden musste. Schon die Anfahrt zu dem Wohnhaus, das auf einem Hanggrundstück steht, gestaltete sich auf schneeglatter Straße nicht so einfach.

Von der Feuerwehr war die Hauptwache sowie die Löschzüge Nord (Becke, Landhausen) und Mitte (Hemer, Sundwig) im Einsatz; aus Deilinghofen wurde das Tanklöschfahrzeug angefordert. (CMz/BB)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Fotos und Video: Björn Braun

Teile diesen Beitrag auf: