Altena. Im Konvoi mit 20 Fahrzeugen sind die Trecker der Aktion „Ein Funke Hoffnung” am Samstagabend (5. Dezember) durch Altena gerollt.

Eigentlich sind es Schwergewichte auf vier dicken Rädern, die in der Land- und Forstwirtschaft zum Einsatz kommen. Am Samstag hatten die Mitstreiter der Initiative „Land schafft Verbindung” ihre Arbeitsgeräte herausgeputzt und teils aufwändig dekoriert — zu Hoffnungsbringern. Mit Lichterketten, Girlanden, Tannengrün und in einem Fall mit einem kompletten Weihnachtsbaum inklusive Kugeln und Lichtern geschmückt fuhren die Trecker auf drei Routen durch den Märkischen Kreis, um den Menschen eine Freude zu bereiten.

Das Altenaer Stadtgebiet passierte der Treckercorso von Neuenrade kommend über Dahle, die Nette, die Lüdenscheider Straße und die Rahmede und von dort über Rosmart nach Lüdenscheid. An der Strecke hatten sich stellenweise einige Zuschauer eingefunden, die den Konvoi sehen wollten.

Begleitet wurde der Trecker-Corso durch die Polizei.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Sollte das Video von unserem Livestream hier nicht verfügbar sein, finden Sie es bei uns auf Facebook mit diesem Link.
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Lesen Sie auch:

Teile diesen Beitrag auf: