Altena/Nachrodt-Wiblingwerde. Die Welt schaut auf Amerika: Heute (3. November) finden in den USA die Präsidentschaftswahlen statt. Der bisherige Präsident Donald Trump von Republikanern tritt gegen seinen Herausforderer Joe Biden von den Demokraten an. Und auch im von Amerika weit entfernten Sauerland gibt es anscheinend Trump-Anhänger.

Mindestens einen Trump-Anhänger muss es auch in der Burgstadt Altena geben, denn der Unbekannte hängte am Geländer der Mittleren Brücke eine gut sichtbare rot-weiß-blaue Trump-Fahne mit der Aufschrift „TRUMP — NO MORE BULLSHIT — 2020“ auf. Dies ist allerdings nicht erlaubt und deshalb wird die Fahne durch die Stadt Altena wieder entfernt, so die Auskunft gegenüber LOKALSTIMME.DE.

Bereits im Spätsommer war in Wiblingwerde an der Rückenlehne einer Bank ein Aufkleber angebracht worden, der die US-Präsidentschaftswahl thematisierte. Die Aufschrift: „Trump 2020 — Make Liberals cry again”, was übersetzt so viel bedeutet wie der Wunsch, Trump möge seine liberal eingestellten politischen Gegner mit einem Wahlsieg erneut verzweifeln lassen. Der Aufkleber war allerdings schnell wieder verschwunden.

Ob sich der 74-jährige Amtsinhaber Donald Trump gegen den 77-jährigen ehemaligen Vizepräsidenten der Obama-Regierung, Joe Biden, durchsetzen und somit seine zweite vierjährige Amtszeit antreten kann, oder ob es einen Wechsel im Weißen Haus, gibt bleibt abzuwarten. Der Wahlausgang gilt als weitgehend offen. Der Wahlkampf hatte erneut gezeigt, wie gespalten das Land derzeit ist. (BB/CMz)

Teile diesen Beitrag auf: