Altena. Am Samstagmittag (24. Oktober), gegen 12.57 Uhr, ist bei einem Verkehrsunfall in Altena auf der Bahnhofstraße in Höhe eines Supermarktes eine Person verletzt worden. Ein rücksichtsloser Autofahrer sorgte für entsetzte Feuerwehrleute.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte ein 72-jähriger Rollerfahrer aus Altena die Bahnhofstraße in Richtung Nachrodt befahren. Auf Höhe des Supermarktes wollte eine 57-jährige Altenaerin mit ihrem Auto den Parkplatz verlassen. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Dacia und dem Roller.

Der Rollerfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen aus Werdohl in ein Krankenhaus gebracht werden; der Rettungswagen traf nach rund 15 Minuten an der Unfallstelle ein.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ob der Rollerfahrer, der zuvor von einem Tankstellengelände gekommen ist, noch seinen Blinker nach rechts gesetzt hatte und somit die Pkw-Fahrerin glaubte, er würde nach rechts auf den Parkplatz abbiegen, muss durch die Polizei noch geklärt werden. Allerdings gilt die 57-jährige Altenaerin als Unfallverursacherin.

Die Feuerwehr Altena rückte mit Kräften der hauptamtlichen Wache und der Löschgruppen Freiheit und Mühlendorf mit vier Feuerwehrfahrzeugen an, da sich die Altenaer Rettungswagen alle in einem Einsatz befanden. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsmittel ab und sperrte die Zufahrt zum Parkplatz ab.

Während des Einsatzes kam es zwischenzeitlich zu einer kurzen Vollsperrung der Bahnhofstraße und im weiteren Verlauf zu Verkehrsbehinderungen, da die Fahrbahn in Richtung Selve-Kreisverkehr blockiert war.

Autofahrer fährt durch gesperrte Einsatzstelle

Negativ aufgefallen ist ein Autofahrer, der verbotenerweise durch die gesperrte Einsatzstelle vom Parkplatz des Supermarktes gefahren ist. Er fuhr zwischen den Verkehrsleitkegeln am Parkplatz durch und bog nach rechts über die Gegenspur ab und an den Feuerwehrfahrzeugen vorbei. Am Ende der Einsatzstelle war die Bahnhofstraße ebenfalls mit Leitkegeln abgesperrt. Dort überfuhr er einen Leitkegel und zerstörte diesen. „Mit seinem Verhalten nahm der PKW-Fahrer eine Gefährdung der Einsatzkräfte in Kauf”, so Einsatzleiter Alexander Grass gegenüber LOKALSTIMME.DE. Die Feuerwehrleute waren entsetzt von dem rücksichtslosen Verhalten des Autofahrers. Die Polizei konnte das Kennzeichen ablesen und die Feuerwehr Altena zeigte den Autofahrer an. Ins Bild passte auch der mit Toilettenpapier gefüllte Kofferraum des rücksichtslosen Autofahrers.

 

Teile diesen Beitrag auf: