Altena. Dieses Jahr wird das Frei- und Hallenbad in Altena- Dahle 50 Jahre alt. Dies sollte mit einem großen Fest am 16. August gefeiert werden, doch dann kam Corona und somit kann der Geburtstag nicht im geplanten Umfang gefeiert werden. Deshalb haben sich die Stadtwerke Altena eine neue Aktion ausgedacht „Schwimm für deinen Verein“.

Bei dieser Aktion können Altenaer Bürger, unabhängig ob sie Mitglied in einem Verein sind, für einen Altenaer Verein 10 Bahnen schwimmen. Dafür bekommt dann der vom Schwimmer ausgewählte Verein 10 Euro gespendet. Die geschwommenen Bahnen werden vom Personal kontrolliert. Eine Bahn hat 50 Meter. Jeder Altenaer Bürger darf nur einmal für einen beliebigen Verein schwimmen. Vom 18. bis 30. August können die Bürger zu den Öffnungszeiten und nach dem bezahlen des Eintritts für die Vereine schwimmen. Sie bekommen dann eine Karte ausgehändigt, auf die der Verein genannt werden muss. Ein Aushang mit den möglichen Vereinen aus Sport, Kultur und Schützenwesen ist im Bad ausgehängt (Foto unten). Allerdings: für politische Vereine kann nicht geschwommen werden.

Die Stadtwerke Altena möchten mit dieser Aktion die heimischen Vereine – von denen es 150 aktive gibt – unterstützen, die durch die Corona-Pandemie auch finanzielle Einbußen haben. „Man tut sich im Prinzip was Gutes, denn schwimmen ist gesund“, so Josef Guthoff von den Stadtwerken Altena. „Die Bahnen müssen nicht auf Zeit geschwommen werden, sondern der Breitensport steht im Vordergrund“, fügt Geschäftsführer Hendrik Voß hinzu. Während des gesamten Zeitraumes gelten selbstverständlich die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln im Freibad.

Übrigens soll das geplante Fest zum Geburtstag des Bades im nächsten Jahr nachgeholt werden.

Teile diesen Beitrag auf: