Lüdenscheid. In der Nacht zum heutigen Samstag (2. Mai) um 22.03 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr in Lüdenscheid zur Obdachlosenunterkunft an der Leifringhauser Straße gerufen. Dort war in einem Zimmer aus ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. 

Das Feuer bereitete sich schnell im Obergeschoss aus und griff auf andere Zimmer über. Als die Feuerwehr Lüdenscheid eintraf, waren bereits Teile des Daches eingestürzt, so Einsatzleiter Jörg Weber von der Feuerwehr Lüdenscheid gegenüber LOKALSTIMME.DE. Eine Person konnte von der Polizei gerettet werden, zwei weitere wurden von der Feuerwehr unter anderem mit der Drehleiter in Sicherheit gebracht.

Nachdem die Feuerwehr das Feuer gelöscht hatte, wurde bei einer anschließenden Begehung des Hauses in einem Zimmer einer Toter gefunden. Dabei handelt es sich um die Leiche eines 71-jährigen Bewohners. Ob der Mann durch den Brand ums Leben gekommen ist oder bereits tot war, müssen weitere Untersuchungen zeigen. Die Polizei hat einen 52-jährigen Bewohner vorläufig festgenommen, in dessen Zimmer das Feuer ausgebrochen war.

Im Laufe des heutigen Samstags (2. Mai) dauern die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft weiter an. Dazu wird der Brandort mit Sachverständigen untersucht. Der Tatverdächtige soll vernommen werden. Die Höhe des Sachschadens kann bislang nicht beziffert werden.

Teile diesen Beitrag auf: