Nachrodt-Wiblingwerde. Bei einem Verkehrsunfall in der Ortslage Kreinberg ist am späten Montagnachmittag (23. März) ein Auto auf der Seite gelandet.

Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei eilten zur Unfallstelle auf der schmalen Straße am Kreinberg, der Ortslage zwischen Opperhusen im Tal und Eilerde auf der Wiblingwerder Höhe. Dort war gegen 17.30 Uhr ein Mann mit seinem Geländewagen am Straßenrand auf eine Wurzel gefahren, so dass das Auto in Schieflage geriet und auf die Fahrerseite kippte. Der Fahrer, der nicht verletzt wurde, gab an, vom Licht der untergehenden Sonne geblendet worden zu sein und daher das Hindernis am Rand der Fahrbahn nicht gesehen zu haben.

Der Fahrer befreite sich selbst aus dem PKW und wurde zur Kontrolle dem Rettungsdienst übergeben. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen und stellte den Brandschutz sicher; Betriebsstoffe waren nicht ausgelaufen. Mit einem Trecker wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt. Anschließend konnte der Suzuki Jimny an die Seite gefahren werden.

Der Rettungsdienst untersuchte den Fahrer vor Ort; er brauchte nicht in ein Krankenhaus gebracht zu werden.

Teile diesen Beitrag auf: