Iserlohn. Während Reinigungsarbeiten im Rahmen einer geplanten Instandhaltung sind heute gegen 9:53 Uhr aus einem Tankzug auf dem Gelände der Hexion GmbH in Iserlohn-Letmathe etwa 500 Liter eines verdünnten 15-prozentigen Natronlauge – Wasser – Gemisches ausgetreten. 

Ein kleiner Teil dieser wässrigen Reinigungslösung floss daraufhin auf die angrenzende Straße Stenglingser Weg. Die Kanalisation war von dem Vorfall nicht betroffen. Die auf die Straße gelangte Menge wurde durch die Hexion Werkfeuerwehr mit Chemikalienbindemittel gebunden und fachgerecht entsorgt. Während des Einsatzes wurde die Straße in dem betroffenen Bereich vorsorglich gesperrt.

Die Straße wurde anschließend durch ein Fachunternehmen gereinigt und konnte gegen 12:15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Während die Hexion Werkfeuerwehr mit 20 Kräften im Einsatz war, unterstützte die Berufsfeuerwehr Iserlohn mit zwei Einsatzkräften. Es gab keine Verletzten oder Umweltschäden. Eine Gefährdung der umliegenden Betriebe und Anwohner bestand zu keiner Zeit. Die zuständigen Behörden wurden umgehend informiert.

Quelle: Firma Hexion

Teile diesen Beitrag auf: