Altena. Am Freitagnachmittag ist eine 29-jährige Iserlohnerin in Altena mit ihrem PKW von der Straße abgekommen und hat dort eine vierköpfige Personengruppe erfasst. Drei von ihnen mussten mit Rettungshubschraubern ausgeflogen werden, es besteht Lebensgefahr.

Den Ersthelfern bot sich ein grausames Bild, drei Personen liegen mit schwersten Verletzungen über der kompletten Bundesstraße 236 verteilt. Die Feuerwehr ist schnell mit Löschfahrzeugen vor Ort, allerdings passierte nur zehn Minuten vorher, ebenfalls auf der B236 in Werdohl-Elverlingsen, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Deshalb waren beide Altenaer Rettungswagen sowie der Notarzt in Werdohl im Einsatz.

Die Feuerwehr musste Rettungswagen aus Hemer und Lüdenscheid nach Altena schicken. Mehrere Ersthelfer, darunter ein Krankenpfleger, kümmerten sich um die Verletzten. Schnell war klar, dass Rettungshubschrauber gebraucht werden um die drei Schwerstverletzten auszufliegen. Der erste eintreffende Rettungshubschrauber kam aus Bielefeld und hatte rund 30 Minuten für den Flug gebraucht. Ein weiterer Rettungshubschrauber kam aus Düsseldorf. Zwei landeten direkt an der Einsatzstelle, ein weiterer am Langen Kamp.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist noch nicht bekannt.

Pressemitteilung der Polizei:

Am heutigen Nachmittag, etwa gegen 15:25 Uhr, kam es auf der Lüdenscheider Straße zu einem tragischen Unfall. Eine 29 jährige Corsa Fahrerin war in Richtung Bahnhof unterwegs, als sie plötzlich nach rechts von ihrer Fahrspur abkam und auf den Gehweg fuhr. Tragisch, zu diesem Zeitpunkt befanden sich vier Männer auf dem Gehweg, die hintereinander diesen in Richtung Bahnhof begingen.

Die vier Männer im Alter von 49 — 64 Jahren wurden von der Pkw Fahrerin erfasst und zum Teil schwer verletzt. Drei der vier Männer (49, 56 und 64 Jahre alt) mussten mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken transportiert werden, die Unfallverursacherin und ein 57 jähriger Mann wurden leicht verletzt und in hiesige Krankenhäuser verbracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, schließt hierbei sowohl einen technischen Defekt oder einen medizinischen Notfall nicht aus. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Altena (Tel.:9199–0) in Verbindung zu setzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag auf: