Altena. Ein LKW-Fahrer aus Viersen hat sich am späten Donnerstagnachmittag mit seinem 40-Tonner im Wohngebiet Knerling festgefahren. Gegenüber der Polizei gab der Fahrer an, durch sein LKW-Navigationsgerät in die „Friedrich-Ebert-Straße” und „Am Papenberg” geleitet worden zu sein. In der engen Kurve nahm er mit seinem Auflieger eine Mauer mit und blieb anschließend stecken.

[adrotate banner=„1”]

Zwei Stunden lang versuchte der Fahrer vergeblich sich mit seinem LKW aus der misslichen Lage zu befreien. Alles vor und zurück half aber nichts und so wurde von der Polizei ein Spezialunternehmen angefordert, die den LKW aus der engen Straße ziehen sollte.

[adrotate banner=„6”]

Teile diesen Beitrag auf: