Altena. Am Freitagabend trafen sich die Schützen, der Friedrich-Wilhelm-Gesellschaft, im Restaurant auf der Burg Altena zur Generalversammlung. Hauptmann Klaus Hesse zog ein positives Fazit zum vergangenen Schützenfest in Altena und ehrte die Insignien Schützen.

Rendant Ernst Ulrich Wirthsmann konnte ein kleines Plus in der Kasse vermelden, auch wenn die Erneuerung des Kugelfangs am Schießstand ein große Summe gekostet hat. Aber aufgrund zahlreicher Spenden Altenaer Unternehmer, für den Bau des Kugelfangs, konnte ein Minus in der Kasse verhindert werden. Bei den Wahlen zu den einzelnen Posten im Geschäftsführenden Vorstand, wurden alle Mitglieder wieder gewählt.

Eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um zwei Euro pro Mitgliedschaft wurde von der Versammlung ebenfalls beschlossen. Der Grund ist die zu erwarteten rückläufigen Spendengelder. Zuletzt wurde der Mitgliedsbeitrag im Jahr 2002 angepasst.

Die geehrten Insignien Schützen:

Zepter 68. Schuss: Karl Friedrich Seuster
Krone 149. Schuss: Volker Löttgers
Apfel 300. Schuss: Patrick Schäfer
Rechter Flügel 1883. Schuss: Fabian Gerstäcker
König 1953. Schuss: Martin Schröder

Der neue und alte geschäftsführende Vorstand:

Hauptmann: Klaus Hesse
Adjutant: Frank Nielsen
Fähnrich: Hendrik Bierwirth
Rendant: Ernst Ulrich Wirthsmann
Schriftführer: Frank Henkel
Kompanieführer Rahmede: Michael Hegemann
Kompanieführer Freiheit: Jochem Kranz
Kompanieführer Mühlendorf: Bernd Vogel
Kompanieführer Nette: Dieter Steinmann
Kompanieführer Kelleramt: Peter Rohe

[adrotate banner=“6″]

[adrotate banner=“1″]

Teile diesen Beitrag auf: