Altena. Viele zufriedene Gesichter konnte man am Sonntag in Altena beobachten. Egal ob bei den Besuchern, den Ausstellern, den Einzelhändlern und auch bei den Veranstaltern, denn das siebte Mittelalter-Festival am Wochenende war ein voller Erfolg. Die Veranstalter konnten am Sonntagabend eine positive Bilanz ziehen. Doch eine Sache sorgte für Kopfschütteln bei einigen Besuchern.

„Wir hatten in diesem Jahr mehr als 19.000 zahlende Besucher. Hinzu kommen noch die Kinder unter Schwertmaß, so das wir auf über 25.000 Besucher kommen“, so Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein.
Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper freute sich auch darüber das sich viele Besucher für Altena entschieden haben. Zeitgleich fanden in Soest und in Köln ähnliche Veranstaltungen statt. Die Burg Altena zählte 13.000 Besucher und der Erlebnisaufzug Burg Altena beförderte an diesem Wochenende knapp 4000 Besucher zur Burg.

Wahrend Andreas Schober von der Polizei, bis Sonntagabend, keine Einsätze beim Mittelalter-Festival verzeichnen konnte und das friedliche Fest lobte, sah das ganz anders bei den Helfern vom Deutschen Roten Kreuz aus. „Wir hatten bei dem warmen Wetter einige Personen mit Kreislaufzusammenbrüche und Wespenstichen und allerhand zu tun“, so Leeroy Wickenhöfer.

Einzelhändler zufrieden

Bei einer kleinen Befragung der Altenaer Einzelhändler am Sonntagabend zeigten sich viele mit dem verkaufsoffenen Sonntag zufrieden. Die Besucher des Mittelalter-Festivals nutzten auch das Angebot des verkaufsoffenen Sonntags um die Geschäfte in der Altenaer Innenstadt zu besuchen und einzukaufen.

Kritik nach Veranstaltungsende

Wer sich am Samstagabend und Sonntagabend nach dem offiziellen Veranstaltungsende noch auf ein kühles Getränk an den Lenneterrassen gefreut hatte, der musste enttäuscht feststellen, das es den Wirten untersagt wurde, ab Samstagnacht 24 Uhr und ab Sonntagabend 19 Uhr Getränke auszuschenken. Dies sorgte für Kopfschütteln bei den vielen durstigen Gästen. Der Hintergrund ist aber, dass bei Stadtfesten – dies sind Sondernutzungen – die Lenneterassen diesen untergeordnet sind und der Veranstaltung angehören und somit zum Veranstaltungsende schließen müssen.

Termin für 2016 steht

Der nächste Termin für das achte Mittelalter-Festival steht auch schon fest. Vom 5. bis zum 7. August 2016 heißt es wieder „Altena – Eine Stadt erlebt das Mittelalter“.

Teile diesen Beitrag auf: