Am Sonntag war beim Schützenfest in Iserlohn, nichts wie geplant. Grund dafür war das Wetter. War es am Freitag und Samstag noch sehr heiß, so zeigte sich der Sonntag mit heftigen Gewittern und kräftigen Regenschauer von einer komplett anderen Seite. Die Musikparade, im Hembergstadion am Morgen, musste kurzerhand auf die Tribüne verlegt werden und der große Festumzug am Sonntag viel ersatzlos aus. Aus diesem Grund wurde auch die Verabschiedung der Kapellen in der Iserlohner Parkhalle um eine Stunde nach vorne verlegt.

 

Teile diesen Beitrag auf: