Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend gegen 19.18 Uhr in Altena auf der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 67. Ein 18-jähriger wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. 


Ein 54-jähriger VW-Polo Fahrer war in Fahrtrichtung Bahnhof unterwegs und musste aufgrund eines Rückstaus stehen bleiben. Ein nachfolgender 18-jähriger Fahrer eines silbernen VW-Golfs, geriet laut Polizeiangaben, aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und touchierte im Gegenverkehr einen grünen VW-Golf. Der silberne Golf wurde quer zur Fahrbahn auf den Bürgersteig geschleudert. Dabei riss der rechte Stoßdämpfer mit Vorderreifen ab. Der Golf kam an einer Laterne zum stehen. Durch die Wucht des Aufpralls fiel das Leuchtelement der Laterne herunter und prallte auf das Dach des stehenden VW-Polos.

Der 18-jährige wurde mit den Füßen in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die anderen beiden Fahrzeugführer wurden bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt. Über die Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Eine zufällig vorbeikommende Einheit des THW sicherte bis zum Eintreffen der Feuerwehr und Polizei die Unfallstelle ab. Die Bahnhofstraße war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Die Feuerwehr war mit ca. 30 Einsatzkräften vor Ort.

Teile diesen Beitrag auf: