In Altena werden die Feuerwehrfrauen und Männer in Zukunft noch besser zu sehen sein, wenn sie die gespendeten Warnwesten von der Allianz Versicherung tragen. Insgesamt 1600 Euro haben die 250 Warnwesten gekostet, die mit einem Schriftzug „Feuerwehr Altena” und dem Logo der Burg bedruckt sind.

„Wir sind uns der Bedeutung der Arbeit bewusst, die tagtäglich unzählige ehrenamtliche Helfer leisten. Daher möchten wir mit dieser Aktion dazu beitragen, die Ausrüstung der Feuerwehr zu optimieren”, so Allianz Hauptvertreter Oliver Diehl, selbst ehrenamtliches Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Altena — bei der Spendenübergabe.

Der Stadtbrandinspektor Alexander Grass nahm die Spende entgegen. „Die Warnwesten sollen die Sicherheit der Kameraden bei Einsätzen erhöhen, da die leuchtgelben Warnwesten mit umlaufenden Reflexstreifen ausgestattet sind, so dass sie auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gut sichtbar sind. Wir sind Herrn Diehl und der Allianz sehr dankbar für Ihr Engagement, denn nur eine gut ausgestattete Feuerwehr kann eine schnelle und effektive Hilfe gewährleisten und in Not geratene Mitbürger rasch und professionell versorgen”, so Alexander Grass.

Die Spende der Allianz Deutschland AG und der Allianz Hauptvertretung Oliver Diehl — dessen Büro ab Anfang 2015 in Altena sein wird — ist Teil des gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens. Gefördert werden unter anderem ausgewählte Projekte, die zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen.

Teile diesen Beitrag auf: