Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person musste heute um 10:36 Uhr die Feuerwehr Iserlohn ausrücken. In dem Kreuzungsbereich Landhauser Straße / Deipensiepenstraße war ein Fahrzeug vor einen Ampelmast gefahren. Hierbei wurde die Fahrerin, eine ca. 25 jährige schwangere Frau, in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten konnte die junge Frau aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Frau mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 13“ in eine Unfallklinik nach Bielefeld transportiert.
Quelle: Feuerwehr Iserlohn
Fotos: Feuerwehr Iserlohn

Iserlohn (ots) — Am heutigen Tag, 01.04.2014, gegen 10:30 Uhr, befährt eine 25-jährige schwangere junge Frau mit ihrem Pkw die Landhauser Straße von Menden in Richtung Sümmern. Kurz vor der Kreuzung Landhauser Straße/Deipensienenstraße kommt sie auf Grund eines medizinischen Notfalls nach rechts von der Fahrbahn ab fährt ungebremst vor eine dortige Ampel. Hierbei wird sie in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und wir von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeuge gerettet. Auf Grund der Schwangerschaft wird sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik ausgeflogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme ist die Landhauser Straße komplett gesperrt. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Iserlohn (Tel.:9199–0) in Verbindung zu setzen.
Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Fotos: Pressestelle Feuerwehr Iserlohn

Teile diesen Beitrag auf: