Altena. Die Feuerwehr Altena wurde am Samstagabend (14. Januar) zu einem „Feuer 1“ in einem Mehrfamilienhaus in die Hembergstraße alarmiert.

Die Sirenen im Innenstadtbereich von Altena ertönten um 19.06 Uhr am Samstagabend. Der Feuerwehr wurde ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Hembergstraße gemeldet. Die Kreisleitstelle des Märkischen Kreises alarmierte daraufhin mit dem Stichwort „Feuer 1“ den Löschzug 1 (LG Freiheit, LG Knerling, LG Mühlendorf) und die Kräfte der hauptamtlichen Wache.  Vor Ort konnte das Piepsen des Rauchmelders und eine Verrauchung im zweiten Obergeschoss festgestellt werden. Sofort drang ein Atemschutztrupp in die Wohnung ein und konnte in der Küche die Ursache für die starke Verrauchung feststellen. Auf dem Herd wurde ein Topf mit Fett vergessen. Dieses geriet in Brand.


Anzeige:

Die Feuerwehrleute warfen den Topf aus dem Fenster. Mit einem Hochleistungslüfter vor dem Hauseingang wurde die betroffene Wohnung vom Rauch befreit. Währenddessen wurde die Bewohnerin, die etwas Rauchgase eingeatmet hat, vom Rettungsdienst betreut.

Teile diesen Beitrag auf: