Altena. Die „Linke“ hat am Freitagabend (20. August) einen Stadtverband für Altena gegründet, der auch die Nachbarstadt Werdohl mit betreuen soll. Das teilt die Partei in einer Presseerklärung mit. An der Spitze des neuen Stadtverbands stehen als Sprecher-Duo der ehemalige SPD-Ratsherr Reiner Kemmerling und Julia Kißler.

Wo das Treffen stattfand und wie viele Teilnehmer zu der Gründungsversammlung gekommen waren, geht aus der Mitteilung der Linkspartei nicht hervor. Es wird lediglich das Ergebnis der Vorstandswahlen genannt sowie erste Aktivitäten zur bevorstehenden Bundestagswahl und die Einrichtung eines Stammtischs angekündigt.

Als Sprecher/in des Stadtverbands und damit in die Rolle der Vorsitzenden hat die Versammlung den ehemaligen und langjährigen SPD-Ratsherrn Reiner Kemmerling und Julia Kißler gewählt; Reiner Kemmerling wird dabei in der Mitteilung der Linkspartei jeweils an erster Stelle genannt. Kemmerling hatte im vergangenen Jahr vier Monate vor der Kommunalwahl die SPD, deren stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender und Ratsmitglied er war, im Streit verlassen und sich der Linken angeschlossen.

Zum Schriftführer hat die Linken-Gründungsversammlung Michael Thomas-Lienkämper, der im Herbst als deren Bundestagskandidat im heimischen Wahlkreis antritt, gewählt; Thomas-Lienkämper wohnt in Werdohl. Als Beisitzer bestimmte die Versammlung den Altenaer Linken-Ratsherrn Christian Kißler und Ann-Sophie Kemmerling. Laut Mitteilung seien die Wahlen einstimmig erfolgt.

„Stammtisch: links” ab Oktober im Haus Lennestein

Als Ziel der politischen Arbeit wird eine „starke linke Stimme in ihrem Zuständigkeitsbereich“ genannt.

Für Samstag, 4. September, kündigt der neue Stadtverband in der Altenaer Fußgängerzone (Brunnenplatz) einen Infostand zur Bundestagswahl (27. September) an, für Werdohl am Donnerstag, 9. September; der Ort stehe noch nicht fest. Weitere Infostände sollen bis zum Wahlsonntag folgen.

Außerdem will der neue Stadtverband einen Stammtisch etablieren: Dieser „Stammtisch: links“ soll sich zum ersten Mal am Donnerstag, 7. Oktober, ab 18 Uhr im Haus Lennestein in Altena treffen.

Titelfoto: Björn Braun/Archiv

Teile diesen Beitrag auf: