Altena (ots) In der Nacht auf den 23. September 2020 drangen ein Mann und eine Frau in das ehemalige Krankenhaus St. Vinzenz ein, indem sie ein Vorhängeschloss aufbrachen und eine Eisenkette beseitigten. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung stellten sich die beiden Tatverdächtigen bei der Polizei.

Innen schlugen sie die Glasscheibe einer Zwischentür ein. Beute machten sie offenbar nicht. Eine Kamera zeichnete die beiden unbekannten Täter auf. Ein Amtsrichter hatte die Bilder zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben. Insbesondere der männliche Täter hatte auffallend großflächige Tätowierungen an beiden Waden und Unterarmen. Jetzt haben sich die beiden Tatverdächtigen bei der Polizei gemeldet.

UPDATE 13. Januar: Auch der männliche Tatverdächtige hat sich nach dem Fahndungsaufruf bei der Polizei gemeldet. Es handelt sich hierbei um einen 27-Jährigen aus Düren.

UPDATE 07. Januar: Die gesuchte weibliche Tatverdächtige, eine 24-Jährige aus Hagen, hat sich bei der Polizei gemeldet. Ihr Begleiter ist noch nicht ermittelt.

Teile diesen Beitrag auf: