Altena. Die Feuerwehr Altena ist in das Wohngebiet am Drescheider Berg ausgerückt. Dort ist in einem Anbau an ein Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen.

+ + + Update, 15.30 Uhr +++:

Die Flammen sind gelöscht, das Feuer ist aus: An einem Wohnhaus an der Waldstraße am Drescheider Berg hat ein Wintergarten gebrannt. Die Feuerwehr hat den Brand rechtzeitig unter Kontrolle gebracht und gelöscht; anschließend ist der Bereich noch nach versteckten Glutnestern abgesucht worden. Außerdem wurde der Giebelbereich des Wohnhauses untersucht: Dort waren die Flammen des brennenden Wintergartens unter das Dach des Hauses geschlagen.

Wie hoch der Sachschaden ist, der durch das Feuer entstanden ist, steht noch nicht fest.

Alle Bewohner, die sich im Haus aufgehalten haben, als das Feuer ausbrach, konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen; es gab laut Feuerwehrleitstelle keine Verletzten.

Mitarbeiter des städtischen Ordnungs- und Bauamtes waren inzwischen vor Ort. Demnach gilt das Gebäude als „eingeschränkt bewohnbar“.

Erstbericht:

Alarmiert sind, neben der Besatzung der Feuerwache, die Schnelle-Einsatz-Gruppe (SEG) und über Sirenenalarm der Löschzug III der Freiwilligen Feuerwehr. Die ersten Einheiten sind gerade am Einsatzort am Drescheider Berg in der unteren Rahmede eingetroffen.

Nach Auskunft der Feuerwehrleitstelle soll es in einem Anbau an einem Wohngebäude, vermutlich in einem Carport, brennen.

Teile diesen Beitrag auf: