Altena. Jetzt ist es offiziell: Das Altenaer Schützenfest 2021 fällt aus und wird um ein Jahr auf 2022 verschoben. Das hat soeben eine Generalversammlung der Schützen der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft (FWG) beschlossen.

Die Generalversammlung, die unter freiem Himmel im Bungern, dem traditionellen Versammlungsort der Schützen stattfindet, folgte damit dem Vorschlag des geschäftsführenden Vorstands der FWG.

Anzeige:

Der Grund für die Verschiebung ist die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie: Ein Schützenfest mit seinem Vorlauf, dem Kränzebinden, das schon Ende Februar startet, sei unter Abstands- und Hygieneregeln nicht durchführbar, hatte der Vorstand argumentiert.

Unseren ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Foto: Björn Braun

Lesen Sie auch:

Teile diesen Beitrag auf: