Altena. Jetzt ist es offiziell: Das Altenaer Schützenfest 2021 fällt aus und wird um ein Jahr auf 2022 verschoben. Das hat soeben eine Generalversammlung der Schützen der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft (FWG) beschlossen.

Die Generalversammlung, die unter freiem Himmel im Bungern, dem traditionellen Versammlungsort der Schützen stattfindet, folgte damit dem Vorschlag des geschäftsführenden Vorstands der FWG.

Der Grund für die Verschiebung ist die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie: Ein Schützenfest mit seinem Vorlauf, dem Kränzebinden, das schon Ende Februar startet, sei unter Abstands- und Hygieneregeln nicht durchführbar, hatte der Vorstand argumentiert.

Unseren ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Foto: Björn Braun

Lesen Sie auch:

Teile diesen Beitrag auf: