Altena/Nachrodt-Wiblingwerde/Iserlohn. Kräftige Sturmböen beschäftigen am Sonntag (23. Februar) und damit am dritten Wochenende in Folge Feuerwehr und Polizei. Auf der Ruhr-Sieg-Bahnstrecke hat ein umgestürzter Baum bei Nachrodt die Oberleitung beschädigt; zwischen Iserlohn-Letmathe und Altena ist die Strecke gesperrt.  In Altena ist in der Rahmede eine Böschung abgerutscht. Und es gibt eine aktuelle Hochwasserwarnung für die Lenne: Autofahrer werden aufgefordert, ihre Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich zu fahren. Wir berichten fortlaufend.

+++ neu +++ 20.15 Uhr: Der Pegel der Lenne in Altena steigt weiter, hat die erste Warngrenze von 1,90 Meter längst überschritten und liegt bei 2,05 Meter. Der städtische Bauhof und das Ordnungsamt sperren auf der Lenneuferstraße die Fahrbahn zur Flussseite hin ab und informieren die Halter der Fahrzeuge, die ihre Autos auf dem unteren Parkstreifen abgestellt haben: Sie sollen die Autos dort besser wegfahren.

Der Hochwasserwarndienst der Bezirksregierung Arnsberg hatte am Abend eine erste Hochwasserwarnung für die Anlieger vorbereitet. „Wie hoch der Pegel steigen wird, lässt sich momentan schlecht vorhersagen. Der Niederschlag soll in der Nacht zwar nachlassen. Die Zwei-Meter-Marke wird der Pegel aber sicher überschreiten“, hatte Uwe Jansen vom Hochwasserwarndienst schon um 19.15 Uhr gegenüber LOKALSTIMME.DE prognostiziert.

Ab einem Pegelstand von etwa 2,15 Meter wird die Fahrbahn der Lenneuferstraße am niedrigsten Punkt, etwa in Höhe der Volksbank, überschwemmt. Der Regen soll in der Nacht zwar nachlassen, allerdings stürzt über die zahlreichen Bäche und Siepen, die in die Lenne oder ihre Zuflüsse münden, reichlich Wasser talwärts.

Sonntagnacht um 0 Uhr hatte der Lennepegel noch bei 1,35 Meter gelegen. Der durchschnittliche Mittelwasserstand der Lenne beträgt 0,70 Meter.

+++ neu +++ 20.15 Uhr: In Altena hat es in der Rahmede einen kleinen Erdrutsch gegeben; die Rahmedestraße ist aber nach einer Sperrung inzwischen wieder freigegeben. Zuvor war zwischen Rahmedestraße und Einmündung Hügelweg die Böschung auf mehreren Meter aufgeweicht und weggebrochen. Die Feuerwehr teilt dazu mit: „Der Hügelweg ist zwischen Hausnummer 3 und der Rahmedestraße für Fahrzeuge UND Fußgänger wegen eines Erdrutsches voll gesperrt.“ Das abgerutschte Erdreich ist inzwischen weggebaggert und die Böschung ist mit Sandsäcken abgesichert. Die Sperrung des Hügelwegs bleibt aber bestehen – aus Sicherheitsgründen. Das städtische Ordnungsamt dankt der Feuerwehr – und die Feuerwehr (Löschgruppe Rahmedetal) bedankt sich bei den Anwohnern, die sie mit Getränken versorgt hat.

+++ neu +++: 18 Uhr: Die Nettestraße in Altena war in Höhe des Kino voll gesperrt. Von einem Haus sind offenbar Dachziegel heruntergeweht worden. Die Feuerwehr war mit der Drehleiter im Einsatz; inzwischen ist die Straße wieder frei.

Für den gesamten Märkischen Kreis gilt eine amtliche Unwetterwarnung vor Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von 75 bis 85 Stundenkilometern. In Spitzen und in Höhenlagen können auch schwere Sturmböen mit 100 Stundenkilometern dabei sein. Die Warnung gilt bis in die Abendstunden.

Von den Folgen des dritten Sturm-Sonntags ist die Ruhr-Sieg-Bahnstrecke betroffen: In Nachrodt ist ein Baum umgestürzt und hat die Oberleitung beschädigt. Der Zugverkehr ist auf dem Abschnitt eingestellt. Laut Abellio wird die Regionalbahn RB 91 statt in Hagen erst in Werdohl eingesetzt; für den Regionalexpress RE soll ab Bahnhof Letmathe ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden. Im Bahnhof Altena steht derweil eine einzelne rote Lok der Deutschen Bahn (DB) und kann offenbar ihre Fahrt nicht fortsetzen.
+++ neu +++: 17 Uhr: Die Oberleitung ist geerdnet; die Feuerwehr kann den stattlichen Baum jetzt zersägen und wegräumen. Anschließend wird ein Reparaturzug erwartet, der die beschädigte Oberleitung wieder in Ordnung bringen soll.

Zug fährt gegen umgestürzten Baum

Der Einsatz in Nachrodt ist der zweite an der Bahnstrecke am Sonntag: „Bereits um 10.49 Uhr war die Feuerwehr zur Bahnstrecke alarmiert worden. Dort war ein Zug mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Im Zug befanden sich 19 Passagiere, wovon eine Person leicht verletzt wurde. Diese wurde von einem mitreisenden Arzt untersucht. Für die Feuerwehr galt es den umgestürzten Baum sowie eine kaputte Scheibe aus dem Gleisbett zu entfernen. Im Einsatz befanden sich ebenfalls der Notfallmanager der Deutschen Bahn, der Betreiber Abellio und der Kreisbrandmeister. Die Bahnstrecke zwischen Altena und Letmathe war für die Einsatzdauer gesperrt“, teilt die Feuerwehr der Doppelgemeinde mit.

Von einem ruhigen Sonntag ist auch die Feuerwehr in Altena weit entfernt: Bereits in der Nacht zu Sonntag blockierte ein Baum die Werdohler Straße. Die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Feuerwache beseitigten den Baum. Da vor Ort die Drehleiter benötigt wurde, wurde sie durch ehrenamtliche Kräfte besetzt.

Dachziegel weggeweht

Um 10.31 Uhr am Sonntag dann wieder Alarm für die hauptamtliche Wache, gemeinsam mit der Löschgruppe Rahmedetal: In der Breslauer Straße am Breitenhagen wurden durch eine starke Böe an mehreren Gebäuden Dachpfannen vom Dach geweht. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und entfernte Dachpfannen aus der Dachrinne eines Gebäudes. Ein Dachdecker wurde informiert“, heißt es im Einsatzprotokoll.

Die Löschgruppen Freiheit und Mühlendorf wurden parallel um 10.44 Uhr alarmiert, da ein dickerer Ast auf die Straße Linscheider Bach gefallen war. Dieser wurde beseitigt.

Weiter ging es gegen 12.10 Uhr im Ortsteil Evingsen: Auf der Ihmerter Straße ragte ein Baum auf die Straße. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Löschgruppe Evingsen fiel der Baum in den Randstreifen. Die Einsatzkräfte sicherten ab.

Gegen 17.15 Uhr wurde die Feuerwehr in die Nettestraße alarmiert: In Höhe des Kino lagen Dachpfannen auf der Straße.

Die Feuerwehr Iserlohn meldet zahlreiche Einsätze im Stadtgebiet: abgebrochene Äste, umgestürzte Bäume, weggewehte Dachziegel und lose Fassadenteile. Inzwischen seien mehrere Feuerwehrgerätehäuser durch die Freiwillige Feuerwehr besetzt.

Fotos: Björn Braun

Teile diesen Beitrag auf: